22.11.
20.11.
Afrika2001
Home

Afrika 2001


Ein Bild
Der südlichste Punkt Afrikas, wo sich Atlantischer und Indischer Özean am Cape L'Agulhas treffen (Horst)

Mittwoch, 21. November

Die ganze Nacht über hat es heftig geregnet, morgens stehen überall große Pfützen. Als wir unser Gepäck ins Auto laden, werden wir nochmal etwas nass, aber auf dem Weg nach Swellendam lockern die Wolken auf. In Swellendam besuchen wir das Drosty Museum. Es verteilt sich über mehrere Gebäude, am interessantesten ist sicher das alte Gefängnis, da dahinter ein kleines Dorf aufgebaut ist, mit Schmiede, Schreinerei, Mühle, Bäcker, Kupferschmiede, Dreschplatz, Sattler, Schuhmacher und denen, die ich vergessen habe. Die einzelnen Handwerke werden mit Originalwerkzeugen aus dem 19. Jahrhundert demonstriert, aber nur während der südafrikanischen Schulferien, und die sind gerade nicht.
Trotzdem ist es interessant, die einzelnen Gebäude zu besichtigen. Nach 2 Stunden haben wir uns alles in Ruhe angeschaut. Wir trinken noch etwas, essen einen griechischen Salat und fahren dann weiter nach Cape L`Agulhas. Hier, wo atlantischer und indischer Ozean aufeinandertreffen, ist der südlichste Punkt Afrikas (S 3450', E 20). Es gefällt uns gut hier, nicht zuletzt, weil wir wieder gutes Wetter haben. Unterkunft finden wir in der South Point Holiday Lodge, wo ich allerdings in der Küche im Etagenbett schlafen muss. Hier ist natürlich alles southernmost, vom Southernmost Restaurant über das Sothernmost Hotel bis zur Southernmost Laundry. Das gute Abendessen nehmen wir im alten Leuchtturm ein, der dem Pathos von Alexandria nachempfunden ist.